Kostenlos Angebot einholen!
Jetzt anrufen: 06031/6770580

© 2019 Schimmelpilzsanierung Wetterau

 

AGB   Datenschutz   Impressum

Horizontalsperre

Neben der vertikalen Abdichtung von Kellerwänden kann die Ursache für feuchte Wänden auch in einer deffekten oder fehlenden Horizontalsperre sein. Wir von Schimmelpilzsanierung Wetterau erstellen nachträglich hochwertige Horizontalsperren. Hierbei kommt ein großes Know How, sowie hochwertige Materialien zum Einsatz.  

Aufsteigende Feuchtigkeit durch fehlende oder beschädigte Abdichtungen kann nicht nur der Grund für Schäden an Mauerwerk und Putz sein, sondern auch eine Ursache für Schimmelpilzbefall. Um die aufsteigende Feuchtigkeit zu stoppen bieten wir ein Sanierungssystem durch die Installierung einer Horizontalsperre: Eine nachträglich, von innen eingebrachte Horizontalsperre stoppt den kapillaren Wassertransport und verhindert die weitere Durchfeuchtung der Wand. Schon nach ca. 7 Tagen ist die Horizontalsperre gegen aufsteigende Mauerfeuchtigkeit ausgebildet und das Mauerwerk trocknet aus.  Im Vergleich zu einer vertikalen Abdichtung ist die Durchführung meistens weitaus weniger aufwendig als die nachträgliche Kelleraußenwand abzudichten. Der Preis für eine Horizontalsperre ist meistens deutlich geringfühiger. 

Erstellung einer Horizontalsperre im Überblick

Vorbereitung 

Je nach Schadensausmaß wird der feuchte Putz auf entsprechende Höhe abgetragen und das Mauerwerk von Putzresten gereinigt. Im Anschlussbereich Wand-Sohle wird eine Hohlkehle erstellt. Anschließend werden in einem Abstand von ca. 20 cm versetzte Bohrlöcher gesetzt.   

Injektion 

Nach den Vorbereitungsarbeiten und der Erstellung der Hohlkehle wird durch die Bohrkanäle mit ca. 13 bar Druck eine Dichtung Harz/Silan Basis injiziert. Diese bildet nach der Aushärtungszeit  eine Sperre welche es verhindert dass aufsteigendes, kapilares Wasser in das Mauerwerk dringt. 

Instandsetzung 

Nach dem Einbau der Horizontalsperre erfolgt eine Instandsetzung. Hierbei werden die Bohrlöcher mit einer speziellen Dichtschlämme versiegelt. Anschließend erfolgt die Erneuerung des Oberbelag in Form eines Sanierputz. (Siehe hier) 

Eine nachträgliche muss nicht immer zwingend im vertikalen Bereich erneuert werden und   muss nicht teuer und aufwendig sein. Wir beraten Sie gerne um eine passende Lösung für Sie zu finden.

                  Telefon :06031/6770580       Email: info@schimmel-wetterau.de

                                   Oder kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

                                   Wir melden uns innerhalb von 48 Stunden bei Ihnen.

      Eingetragen in

    der Handwerksrolle

TÜV überwacht

Lassen Sie sich ein 
kostenloses Angebot                 erstellen